Die Kinder begeisterten sich besonders für „Sechzgerl“. Fotos: TSV 1860

Die Löwen-Fußballschule gibt Trainingseinheiten für Geflüchtete aus der Unterkunft in der Hofmannstraße in München. Bernhard Winkler, Leiter der Löwen-Fußballschule sowie weitere Trainer der Löwen-Fußballschule werden diese Einheiten leiten.

Am 2. April fand eine Auftaktveranstaltung Veranstaltung mit über siebzig Kindern statt. Das Team rund um die Flüchtlingsunterkunft, etliche ehrenamtliche Helfer sowie der Organisator Herbert Köpplinger gestalteten die Veranstaltung. „Man konnte teilweise das eigene Wort nicht hören – fröhlich und heiter – so ging es heute beim Kickoff zu unserem Fußballprojekt in der Hofmannstraße zu. Über siebzig Kinder hatten Freude in den Augen. Schon deshalb dürfen wir die heutige Veranstaltung als sehr gelungen bezeichnen“, resümierte Köpplinger.

Bernhard Winkler, der Leiter der Löwen-Fußballschule, war zugegen und begeisterte die Kinder. Das Highlight des Tages war der Besuch des Löwenmaskottchen „Sechzgerl“. Das Strahlen in den Augen der Kids war unübersehbar. „Besonders gut kam bei den Kindern und Jugendlichen das aktive Mitwirken vom TSV 1860 München an – Herrn Bernhard Winkler und seiner Frau, die sich gleich aktiv in der Kinderbetreuung bewährt hat, gilt ein besonderer Dank“, freute sich der Initiator Köpplinger.

Das erste Training mit den Kindern fand am 9. April statt. Nach der tollen Auftaktveranstaltung wurden über dreißig fußballbegeisterte Kinder erwartet.

2016-04-20 Fluechtlingsprojekt 012016-04-20 Fluechtlingsprojekt 022016-04-20 Fluechtlingsprojekt 03

Ausrüster

macron