Michael Liendl zu Besuch beim Camp in Brannenburg. Foto: TSV 1860

In den Herbstferien bot die Löwen-Fußballschule wieder zwei spannende Feriencamps an. Das Highlight beim TSV Brannenburg war der Besuch von Löwen-Profi Michael Liendl. Beim Camp der JFG München Land Nord schaute Neuzugang Sebastian Boenisch zur Autogrammstunde vorbei.

Drei Tage voller Fußball, Spaß und Löwen-Attraktionen konnten die Kinder bei den beiden Camps der Löwen-Fußballschule in Brannenburg und bei der JFG München Land Nord miterleben.

„Wir freuen uns, dass wir zwei neue Partner gefunden haben, die zu 100 Prozent hinter der Löwen-Fußballschule stehen und das jeweilige Camp so toll unterstützt haben. Danke für die hervorragenden Camps zum Abschluss des Camp-Jahres. Wir freuen uns schon auf die Saison 2017“, schwärmte Janosch Landsberger, Leiter der Löwen-Fußballschule, von den beiden letzten Feriencamps in diesem Jahr.

Das Camp beim TSV Brannenburg – auf dessen nagelneuen Sportgelände mit herrlicher Kulisse – durfte sich dabei auf einen ganz besonderen Gast freuen. Löwen-Mittelfeldakteur Michael Liendl stand den jungen Fußballern*innen Rede und Antwort. Selfies und Autogramme durften dabei natürlich nicht zu kurz kommen.

Neu-Löwe Sebastian Boenisch besuchte das Camp bei der JFG München Land Nord. Foto: TSV 1860Das Camp bei der JFG München Land Nord, das am Sportgelände des SV Lohhof abgehalten wurde, stand diesem Erlebnis in nichts nach. Hier kam Neu-Löwe Sebastian Boenisch vorbei und begeisterte die Kinder bei einer spannenden Frage-Antwort–Runde, gemeinsamen Fotos und einer Autogrammstunde.

Ausrüster

macron