Ein voller Erfolg: Die Sommercamps der Löwen-Fußballschule. Foto: TSV 1860Ein voller Erfolg: Die Sommercamps der Löwen-Fußballschule. Foto: TSV 1860

Ferienzeit heißt bei der Löwen-Fußballschule: Fußball pur! Und da war in sechs Wochen Sommerferien so einiges geboten. Löwenbegeisterte Kids im Alter von sechs bis fünfzehn Jahren blicken freudig auf tolle Feriencamps rund um den TSV 1860 zurück. Die Jungs und Mädels erwartete ein attraktives Rahmenprogramm mit lehrreichen Trainingseinheiten und spannenden Turnieren. Und natürlich es gab auch dieses Mal wieder einige Extra-Highlights!

In München fand am Trainingsgelände das größte „LöFu“-Camp aller Zeiten statt: 105 Kinder und 12 Trainer trainierten eine Woche lang auf den Spuren der Profis. Und die schauten sogar persönlich vorbei: Nono Koussou, Leon Klassen, Noel Niemann und Tom Kretzschmar standen den Kids für Exklusivinterviews Rede und Antwort. Simon Lorenz und Efkan Bekiroglu stellten sich nicht nur den Fragen, sondern maßen sich sogar in einem Dantel-Wettbewerb gegen die Kids – und zogen, zwar bei erschwerten Bedingungen, siehe da, sogar den Kürzeren!

Die Kids bewiesen aber nicht nur auf dem Platz Löwen-Qualitäten. Auch gesangstechnisch zeigten die Jungs und Mädchen Talent und überraschten die erste Mannschaft nach dem Training mit Fangesängen vor der Kabine. Dafür gab es Applaus von den Profis und das Trikot füllte sich mit Autogrammen.

Für zehn glückliche Kids aus den Sommercamps kam dann noch die Krönung: sie durften bei der Heimspiel-Premiere der ersten Mannschaft als Balljungen ran und waren die perfekten Glücksbringer beim sensationellen 5:1-Heimauftakt. Ein unvergesslicher Tag!

Auch unsere jüngsten Löwen kamen voll auf ihre Kosten. Für die Stars von morgen gab es ein eigenes Bambini-Camp. Dort wurden zwar viele Schuhbänder gebunden, aber auch schon die ersten Tricks einstudiert. Für die Torhüter wurde ein eigenes Torwart-Camp angeboten. Nachdem es beim letzten Mal schon 20 Teilnehmer waren, konnte diese Zahl sogar nochmal fast verdoppelt werden und wir durften insgesamt 35 Torhüter bei uns am Gelände begrüßen. Die jungen Keeper staunten nicht schlecht, als auf einmal Marco Hiller und Johann Hipper vorbeischauten, um den Kids zu zeigen, wie man den Kasten sauber hält. Handschuhe und Schuhe der Teilnehmer blieben aufgrund der vielen Autogramme auf jeden Fall nicht sauber.

Die „LöFu“ war aber natürlich nicht nur in München vertreten, sondern in ganz Bayern unterwegs. Der schicke neue „LöFu“-Bus, der von den „Unternehmern für Sechzig“ gesponsert wurde, ist in ganz Bayern aufgefallen. Löwenbegeisterte Kids in Pfaffenhofen, Burglengenfeld, Eggenfelden, Durach, Langengeisling, Schrobenhausen, Harburg, Glonn, Passau und Rosenheim begrüßten die Gäste aus München gespannt und freuten sich riesig über das Löwen-Training in ihrer Stadt.
Mit dem Camp in Wörgl (Österreich) feierte die LöFu in diesem Sommer außerdem ihre internationale Premiere.

Um den Kids bei allen Camps die Sechzig-Philosophie bestmöglich beizubringen, waren auch in diesem Jahr wieder erfahrene Trainer des Nachwuchsleistungszentrums mit dabei – und sogar ein paar Jugendspieler aus der U19-und U21-Mannschaft. Die Talente Kilian Fischer, Lucas Cyriacus, Moritz Heigl, Denis Ade, Kilian Wallner, György Székely und Fabian Rother konnten sich als Trainer ausprobieren und beweisen und machten ihre Sache gut! Die Jungs waren mit vollem Einsatz dabei und fanden Gefallen daran, mal die Seite zu wechseln.

Michael Hieber, der – seit Juni diesen Jahres – neue Leiter der Löwen-Fußballschule und selbst Trainer im Nachwuchsleistungszentrum, war begeistert von allen Teilnehmern: „Es war zweifelsohne ein genialer Sommer mit vielen Highlights! Die Begeisterung der Kids für die Löwen in ganz Bayern war unglaublich. Besonders stolz bin ich darauf, dass wir sämtliche Camps mit Trainern in direktem Bezug zum NLZ besetzen konnten. So werden die Löwenmentalität und Tugenden unserer Ausbildung natürlich am besten transportiert! Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf die nächsten Camps und freue mich tierisch darauf!“

Und darauf müssen die Kids auch nicht lange warten: bereits in den Herbstferien stehen die nächsten Camps auf dem Programm. Sowohl in München, wie auch an anderen interessanten Standorten heißt es wieder: kicken, Freunde finden, Spaß haben!

Wer bis dahin aber nicht warten möchte, für den hat die „LöFu“ selbstverständlich auch zu Schulzeiten diverse Kurse im Angebot. Vom Talentfördertraining bis zur Ballschule für die Kleinsten und speziellen Angeboten für Torhütern ist sicher für jeden kleinen Löwenfan etwas dabei! Alle Termine finden Sie auf dieser Website.

Damit Sie auch sonst nichts verpassen: Auf Facebook ist die „LöFu“ unter „Löwen-Fußballschule“ aktiv und auf Instagram unter „loefu1860“ zu finden. Wir sehen uns!

Ausrüster

macron